Der Ältestenrat

Der Ältestenrat ist das erste Gremium, das man als SVWS- Anwärter kennenlernt, denn dieser führt mit jedem neuen Mitglied zunächst ein Gespräch. Neben dieser Tätigkeit beraten diese zehn verdienten Mitglieder den Vorstand oder vermitteln innerhalb des Vereines.

Der Vorstand

Der Vorstand leitet das Tagesgeschäft des Vereines. Er vertritt den SVWS nach außen. Der Vorstand setzt sich aus den Obleuten der einzelnen Ausschüsse sowie dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, der Verwaltung der Finanzen und der Schriftführerin zusammen. Bei Anfragen an den Vorstand kontaktieren Sie die Geschäftsstelle.

Der Verwaltungsausschuss

Über 7000 qm Vereinsgelände werden vom Verwaltungsausschuss betreut. Hierzu gehören nicht nur die notwendigen Arbeiten zur Erhaltung und Pflege, vielmehr ist es eine Allround-Aufgabe. 130 "Außenlieger" und 70 "Hallenlieger" finden im Winter Platz zur Einlagerung Ihrer Boote. Wer wo und wie steht erfährt man beim Verwaltungsausschuss. In der 2800 qm messenden Halle finden aber nicht nur die großen Schiffe ihren Platz, sondern auch die Jollen der Jugendgruppe und die Motorboote, die zur Ausbildung benötigt werden. Eine Segellast für die Optigruppe sowie eine Werkstatt und ein Magazin sind ebenfalls in der Halle untergebracht. Herzstück ist aber unser Vereinszentrum mit Gastronomie, zwei Schulungsräumen, dem Vorstandszimmer sowie der Geschäftsstelle. Damit alles in ordentlichem Zustand ist und alles in geregelten Bahnen läuft, investieren die Mitglieder vom Verwaltungsausschuss über 600 ehrenamtliche Stunden im Jahr. Wer immer Lust hat, hier mitzuhelfen, ist herzlich willkommen, der Verwaltungsausschuss tagt monatlich jeden zweiten Mittwoch um 19 Uhr.

Der Segelausschuss

Der Name ist Programm. Der Segelausschuss mit seinen Mitgliedern kümmert sich um alle Segelveranstaltungen. Es werden 4 Regatten organisiert, zum einen die vereinsinterne „Rolandregatta“ sowie das "Schlei-Weekend" für Jollen, den Magistratspreis für Jollen auf Yardstickbasis auf der Elbe und zum anderen die "Elbauf-Wettfahrt" als Rückregatta vom „Blauen Band der Niederelbe“. Aber nicht nur für das Regattasegeln ist dieser Ausschuss zuständig. Neben allen Fragen zum Segeln, behördlichen Informationen und überregionaler Verbandsarbeit bieten wir den Fahrtenseglern den jährlichen Fahrtenwettbewerb an. Auf einer winterlichen Veranstaltung im Vereinszentrum werden die interessanten Reisen unserer Mitglieder vorgestellt. Hier kann man die vergangene Saison noch einmal Revue passieren lassen. Auch die Regattasegler lassen gern noch einmal die letzte Kreuz Revue passieren und man trifft sich zum „Regatta-Abend“ im Vereinszentrum. Hier werden unsere Regattasegler für besondere Leistung geehrt. Dies alles muss geplant und organisiert werden, hierfür trifft sich der Segelausschuss monatlich am ersten Mittwoch um 20:00 Uhr.

Die Jugendgruppe

Auf die Jugend hat der SVWS ein besonderes Augenmerk. Die Ausbildung zu jungen Seglern ist uns ordentlich ’was Wert. Ein erheblicher Teil des Gesamtetats fließt in die Jugendgruppe. Den ca. 180 Jugendlichen steht dafür ein ordentlicher "Fahrzeugpark" zur Verfügung: 11 Piraten, 10 Teenys, 25 Ausbildungsoptis, 5 Regattaoptis, ein Jugendkutter sowie eine J/24 für unsere Junioren (ab 19 Jahre). Um ein sicheres Training zu gewährleisten stehen den 15 Trainern 7 Motorboote verschiedener Größe zur Verfügung. Auch ein Bus, den die Trainer und Jugendlichen für Fahrten zu Trainingslager und Regatten nutzen können, gehört zum Bestand der Jugendgruppe. Um das alles zu betreuen haben 4 Mitglieder die Fäden dafür in der Hand. Von der Erstellung der Trainingspläne für 6 Ausbildungsgruppen für 15 Trainer bis hin zum Kummerkasten übernimmt der Jugendausschuss alle Aufgaben rund um die Jugend.

Der Festausschuss

Wie der Name schon sagt, hier organisiert man bzw. Frau die Feste des SVWS. Es zieht sich eine Reihe von Festen durch das Jahr. Angefangen mit dem Anschippern für alle Mitglieder, ob mit Motorboot, Segelyacht oder Jolle. Alle sind herzlich willkommen bei Musik und Tanz den Saisonauftakt zu feiern. Weiter geht es im Hochsommer mit dem Sommerfest. Mit Regatta und Grillen erzählt man sich vom gewesenen Urlaub und erfreut sich an dem schönen Sommer. Der Saisonausklang wird mit dem Abschippern manifestiert. Quasi dem Pendant zum Anschippern. Wieder mit viel Musik und Tanz. Festlicher Ausklang ist unser Herbstball. Nebst Preisverteilung und Ehrungen und wieder mit viel Musik und gutem Essen lässt man die Saison in schönem Ambiente passieren. Doch hier ist nicht Schluss. Zwischendurch gibt es reichlich Angebot. So z.B. unser Theaterabend im Winter oder das Hafenfest der Stadt Wedel  sowieso immer dann, wenn wir vom SVWS etwas feiern wollen. Die genauen Termine findet ihr unter „Termine“ dieser Homepage.

Die Motorbootgruppe

So mögen böse Zungen behaupten, dass Motorboote nicht zu einem Segelverein gehören können. Stimmt nicht. Ganz im Gegenteil. Diese illustre Gruppe, die überwiegend mit ihren Schiffen im idyllischen Schulauer Hafen liegt, ist nicht wegzudenken im SVWS. Selbstverständlich nimmt man an den Veranstaltungen des Festausschusses teil und organisiert zudem noch ein bisschen mehr. Da fährt man gemeinsam auf Pfingsttour, zu der selbstverständlich auch die Segler eingeladen sind, und feiert mit allen Vereinsmitgliedern das Schlengelfest im Sommer. Um den Winter erträglich zu überbrücken, und an die vielen Schlengelgespräche vom Sommer anzuknüpfen, trifft die Motorbootgruppe sich jeden letzten Mittwoch im Monat zum Klönschnack im Vereinszentrum. Höhepunkt des Winters ist das, von der Motorbootgruppe Initiiert, Grünkohlessen für alle Mitglieder.