Optimist, Boot für die Jüngsten

Der Optimist ist seit 1970 Ausbildungsboot im Segel- Verein Wedel- Schulau. Der Opti (Kurzform des Optimisten) ist das ideale Boot für Mädchen und Jungen im Alter von 7/8 bis 15 Jahren. Aufbau, Ausstattung sowie die Segeleigenschaften bringen ein hohes Maß an Sicherheit, da der Optimist unsinkbar ist. Wegen seiner einfachen Segeleigenschaften, der einfachen aber dennoch zweckmäßigen Ausstattung und seines unkomplizierten Riggs hat sich der Optimist international als beliebtes Jüngstenboot durchgesetzt. Allein in Deutschland haben viele tausend Kinder im Optimisten das Segeln gelernt.

Fast alle erfolgreichen Seglerinnen und Segler der letzten Jahre haben im Optimisten ihre ersten 'Schritte' gemacht.

Optimist zu segeln bedeutet, dass die Kinder lernen, ihr eigenes Leistungsvermögen richtig einzuschätzen, konzentriert und ruhig mit den Elementen Wind und Wasser umzugehen, sowie Aufgaben in einer Gruppe oder einem Team zu lösen. Dies sind auch die Ziele, die sich die Optigruppen im SVWS gesetzt haben.

Das Boot ist 2,3 Meter lang, 1,1 Meter breit und hat eine Segelfläche von 3,5 Meter2. Das Boot wurde 1947 von dem Amerikaner Clark Mills als Spielzeug für seine Kinder entwickelt. Seitdem hat sich einiges an der Bauform und der Ausstattung geändert. Die Form einer Seifenkiste ist jedoch immer noch zu erkennen.

Ausgebildet wird in drei Segelgruppen und einer Leistungsgruppe. Alle Gruppen werden von 2 bis 4 Trainern betreut und unterrichtet. In den Segelgruppen, sie laufen in der Regel drei Jahre, wird den Kindern ein grundlegendes Wissen über den Segelsport vermittelt. Hierzu gehören: Bootskunde, Seemannschaft, Revierkunde und Materialpflege. Das Training findet zunächst theoretisch statt. Nachdem die Kinder ein notwendiges Wissen erhalten haben, findet das praktische Training im Strandbad statt.

In der Leistungsgruppe werden besonders begabte Kinder und Jugendliche gesondert gefördert und bekommen zusätzlich, zu der allgemeinen Ausbildung, ein Training, in dem sie Grundlagen des Regattasegelns vermittelt bekommen. Dieses umfasst: Regattaregeln, Taktik und Bootstrimm.

Der SVWS unterhält 20 Trainingsoptimisten und 10 Optimisten, die speziell den Regattaseglern zur Verfügung stehen. Die Kinder lernen in Gruppen von 10 bis 15 Personen und werden von 2 bis 4 Trainern betreut. Neben dem praktischen und theoretischen Training bietet der SVWS noch eine Vielzahl von Veranstaltungen, an denen die Kinder teilnehmen können. Diese sind zum Beispiel ein jährliches Gruppentrainingslager an der Schlei, die Sommerfreizeit oder der Joungsters Cup, bei dem unsere Newcomer ihr Können bei einer Regatta im Strandbad unter Beweis stellen oder das jährliche Kentertraining im Schwimmbad.

Die Trainerinnen und Trainer der Optimistengruppen versuchen spielerisch und mit viel Spaß, die Inhalte zu vermitteln. Da die meisten der Coachs selber mal mit dem Opti angefangen haben, schöpfen sie aus einem unendlichen Wissen.

Die Optiregattagruppe besteht zumeist aus sechs bis acht Kindern, die regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen. Diese bestreiten sie mit beachtlichen Erfolgen. Bei den Regatten werden die Kinder von Trainern und Eltern auf dem Wasser und an Land unterstützt. Zusätzlich haben sich unsere Seglerinnen und Segler auch immer wieder für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft qualifiziert.

Der SVWS steckt sehr viel Geld und Energie in die Optigruppen, da die Optikids von heute die Meisterinnen und Meister von morgen sein werden.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, würden wir uns freuen, dich demnächst zu einem Probetraining begrüßen zu dürfen, melde dich einfach bei uns. Hier kannst Du uns finden.